Sonntag, 21. Dezember 2014

*Rezension* - Winterzauber wider Willen von Sarah Morgan

http://www.mira-taschenbuch.de/programm-herbstwinter-20142015/liebe/winterzauber-wider-willen/Ich liebe die Winterzeit und versuche jedes Jahr wieder, so viele Winter- und Weihnachtsbücher wie möglich zu lesen. Besonders viel Spaß macht es ja schon, sich erst einmal auf die Suche nach den Neuerscheinungen zu machen, die zu erwarten sind. In diesem Jahr stand also "Winterzauber wider Willen" von Sarah Morgan ganz oben auf meiner Liste und ich habe es direkt durchgelesen. Schon das Cover ist sehr vielversprechend, liebevoll gestaltet und einfach schön. Ich habe natürlich eine Menge von dem Buch erwartet - hat es meine Erwartungen erfüllt?

Weihnachten ist ganz sicher nicht die liebste Zeit des Jahres der PR-Expertin Kayla. Umso besser, dass ihr Chef sie über die Weihnachtstage nach Snow Crystal schickt, um hier dem Hotel von Jackson O'Neil auf die Sprünge zu helfen. Kayla kann es kaum erwarten, im stillen Schnee in einem einsamen Cottage untergebracht zu werden und so der Weihnachtszeit zu entfliehen. Schade nur, dass Jacksons Familie Weihnachten gegenüber alles andere als abgeneigt ist und das auch Kayla spüren lässt...

Schon den Einstieg in das Buch fand ich hervorragend ausgewählt und mit einer angenehmen Spritzigkeit geschrieben. Die Idee selbst ist nicht neu - Londoner Schickimickilady aus dem PR-Bereich macht sich auf in eine einsame Gegend, um mit einem Naturburschen zusammenzuarbeiten - aber dennoch immer wieder schön und natürlich kommt es auf die Umsetzung an, ob so ein Buch mich auch überzeugen kann. Konnte es? Ja, konnte es.

Ich habe mich schon gleich zu Beginn in Snow Crystal und die wunderbare Familie von Jackson verliebt, fand aber auch Kayla in ihrer Art alles andere als unsympathisch. Die Autorin hat es auf eine ganz besonders charmante Art und Weise geschafft, die Figuren liebevoll zu zeichnen und ihnen dennoch nicht die Möglichkeit zu nehmen, sich weiterzuentwickeln. Ebenso ist ihr die Kulisse hervorragend gelungen. Schnee, jede Menge Schnee, tolle Hütten auf dem Hotelgelände, ebenso tolle Erlebnisse und Ausflüge und alles gewürzt mit dem nötigen Schuss an Drama aber auch an Weihnachtsgefühlen. Ein Plätzchenrezept könnte kaum besser sein.

Ich kann euch nur empfehlen, die Reise nach Snow Crystel ebenfalls auf euch zu nehmen, aber Achtung: Plant bloß ein, nicht gestört zu werden, denn ich wollte einfach immer weiterlesen und gar nicht mehr aufhören. Fünf von fünf Kleeblättern.

Kommentare:

  1. Hey!
    Eine schöne Rezension. Ich bin gerade auf S. 31 und gespannt, was mich erwartet.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin sehr gespannt wie es dir gefällt <3

      Löschen
  2. Hey,
    ich lese eigentlich keine Weihnachtsbücher aber Winterzauber wider Willen ist ein von zweien was mich doch interessiert. Jetzt noch mehr. :D

    Liebe Grüße
    Sanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auch wirklich lohnenswert. Du magst es bestimmt!
      LG

      Löschen