Dienstag, 30. Dezember 2014

*Rezension* - Mythos Academy 6 - Frostkiller von Jennifer Estep

http://www.piper.de/buecher/frostkiller-isbn-978-3-492-70325-3Ich hoffe, Ihr hattet schöne Weihnachtstage, habt das eine oder andere Buch abgestaubt und viel Zeit zum Lesen gehabt? Jetzt ist es mal wieder Zeit für eine neue Rezension und dieses Mal geht es um den letzten Band der Serie "Mythos Academy". So lange habe ich darauf gewartet zu erfahren, wie es mit Gwen Frost und ihren Freunden weitergeht und endlich war es soweit. Ich habe das Buch dann auch in einem Rutsch durchgelesen - schließlich wollte ich das Finale nicht mehr länger herausschieben sondern einfach nur genießen.

Ich denke ich verrate kein Geheimnis, wenn ich Euch sage, dass in diesem Band der Reihe natürlich die große Schlacht wartet und es einzig und allein darum geht, endlich die Schnitter zu besiegen. Logan und Gwen haben nach wie vor ihre kleinen Problemchen, doch vor allem ist es ein großes Problem, dass Gwen noch nicht so richtig weiß, wie sie nun eigentlich gegen Loki und seinen Champion angehen soll. Klar ist nur, dass es sich irgendwie um die Artefakte dreht, doch wie genau diese einzusetzen sind, bleibt erst einmal ein Geheimnis.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach nur super. Jennifer Estep versteht es auf eine ganz besondere Weise, ihre Leser gefangen zu nehmen und einen Pageturner aus ihren Büchern zu machen. Ich habe in einigen Rezensionen die Kritik, der ständigen Wiederholungen aus den Geschehnissen der vorangegangenen Bände gelesen. Ja, das ist tatsächlich so, aber für mich war das nicht so störend und es hat den Lesegenuss nicht gemindert. Was mich mehr gestört hat, war die Entwicklung der Charaktere. Immer mehr rückten Daphne und Co. in den Hintergrund, obwohl sie eine wichtige Rolle einnehmen. Gwen selbst begann sich, in meinen Augen, ein wenig zu wichtig zu nehmen und sich für alles verantwortlich zu fühlen. Das war manchmal ziemlich anstrengend und hat sie auch ein wenig Sympathiepunkte gekostet.

Der große Kampf, auf den ja schließlich alles herausgelaufen ist, war für mich ein klein wenig enttäuschend und fast schon vorhersehbar. Allerdings hätte ich jetzt auch keine Idee, wie man das anders lösen könnte. Das Ende selbst war okay, lässt den Leser aber auch nicht in unbändiger Trauer zurück, dass es jetzt nicht weitergeht. Der Abschluss der Reihe ist damit für mich, wie immer, gut gelungen mit einem hervorragenden Schreibstil und schönen Ideen, jedoch nicht die beste Leistung von Mythos. Dennoch - wer die Reihe mag, wird auch hier zufrieden sein. Von mir gibt es vier von fünf Kleeblättern.

Kommentare:

  1. "Frostkiller" ist ein grandioses Finale der Mythos Academy. Es ist super spannend, es gibt viel Action und die Charaktere haben sich alle nochmal weiter entwickelt. Ich bin mit dem Abschluss der Reihe mehr als zufrieden und kann diese Reihe nur jedem empfehlen!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    die Mythos Academy Reihe will ich unbedingt mal noch lesen.
    Dein Blog gefällt mir sehr gut und ich bin gleich mal als Follower hier geblieben.

    LG
    die Yvi
    yvisleseecke.blogspot.de

    AntwortenLöschen