Samstag, 3. Mai 2014

Draußen wartet die Welt von Nancy Grossman

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Draussen-wartet-die-Welt/Nancy-Grossman/e438139.rhd"Wir kommen leichter ohne Dinge, als ohne Menschen aus."
Eliza ist 16 Jahre alt und lebt ein Leben, fern ab der Dinge, die wir kennen. Sie weiß nicht, was ein Mobiltelefon ist, was Apple bedeutet und was Jugendliche in ihrem Alter eigentlich so machen. Doch sie soll die Chance bekommen, es herauszufinden.

"Draußen wartet die Welt" ist ein Roman, voller Gefühl und der Suche nach den Dingen, die das eigene Leben eigentlich erst perfekt machen.

Eliza ist eine Amish und arbeitet in einer kleinen Pension. Sie sehnt sich nach der Welt außerhalb ihrer eigenen Welt. Sie möchte wissen, was sie verpasst und ob sie überhaupt etwas verpasst. Doch dann kommt eine Fremde in ihre Gemeinde und bietet Eliza an, die Rumspringa-Zeit bei ihr als Kindermädchen zu verbringen. Für Eliza beginnt eine Zeit, die sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht hätte ausmalen können.

"Wir lassen Dich gehen, damit Du bei uns bleibst."

In ihrer Zeit außerhalb der Amish-Gemeinde lernt Eliza alles kennen, was für uns normal ist. Hier treffen Ansichten und Welten aufeinander, die sonst vielleicht  nie miteinander in Berührung gekommen wären. Eliza verliebt sich und lernt Menschen kennen, die mit ihrem Leben nicht umgehen können. Sie trifft aber auch auf Menschen, die es gut mit ihr meinen, die ihr Herz öffnen und ihr Sicherheit geben. Alles ist neu für sie. Telefone, Autos, Kino und Alkohol... Eliza war für mich eine wunderbare Protagonistin, die mit viel Sehnsucht und Leidenschaft gezeichnet ist. Doch es waren gar nicht nur die Protagnoisten, die dieses Buch besonders haben werden lassen.

Viel mehr ist es die Frage, was wirklich wichtig ist. Mehr als einmal habe ich das Buch zur Seite gelegt und mir die Frage gestellt, ob und wie ich leben könnte, wenn ich eine Amish wäre. Sind wir zu sehr von den Dingen geprägt, die für uns so selbstverständlich geworden sind? Ich finde den Gedanken faszinierend, sich auf sich selbst zu besinnen und zu hinterfragen, was wirklich wichtig ist.

"Draußen wartet die Welt" ist sanft und ruhig aber dennoch mit viel Leidenschaft und Liebe geschrieben. Das Buch liest sich toll und ich als Leserin habe mich mit Eliza, aber auch mit ihrer Familie, tief verbunden gefühlt. Ein Buch, das wie gemacht ist für entspannte Stunden, die auch ein wenig zum Nachdenken anregen sollen. Ich vergebe vier von fünf Kleeblättern.

Kommentare:

  1. Das Buch will ich unbedingt noch lesen!
    Die Rezensionen sind auch bisher immer gut gewesen die ich gelesen habe.
    Es scheint sich also zu lohnen.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Ja auf jeden Fall, es ist ein wirklich schönes Buch :)

    AntwortenLöschen