Sonntag, 16. März 2014

*Rezension* - Frostnacht von Jennifer Estep

http://www.piper.de/buecher/frostnacht-isbn-978-3-492-70314-7Einer der Buchhöhepunkte im März ist für mich natürlich Band 5 der Mythos Academy. Ich konnte es kaum erwarten zu erfahren, wie es um Gwen und ihre Freunde weitergeht. Im letzten Band gab es ja auch wirklich einen fiesen Cliffhänger, denn wer möchte denn bitte, dass Logan einfach so verschwindet? Ich jedenfalls nicht und so habe ich gehofft, dass Frostnacht hier die eine oder andere Rückkehr bereithält.

Ich - liebe -es! Ich kann es einfach nicht anders sagen. Kaum habe ich die ersten Seiten gelesen, stehe ich wieder mittendrin in der Mythos Academy, ducke mich vor Daphnes pinkfarbenen Funken, spiele mit Nyx und mache mich mit Gwen auf die Suche nach neuen Artefakten, um sie vor den Schnittern in die Hände zu bekommen. Auch in Band 5 geht es wieder hoch her. Nickamedes wird vergiftet und das Gegengift wächst in den sagenumwobenen Ruinen der Göttin Eir. Gwen und ihre Freunde machen sich auf die Suche und das obwohl sie wissen, dass es sich um eine Falle der Schnitter handelt. Doch wird Viv dieses Mal gewinnen oder schafft es Gwen erneut, sich gegen die Schnitter durchzusetzen? Und was ist denn nun mit Logan?

Schon der Einstieg ist wie immer fulminant und berauschend und sorgt dafür, dass ich für Stunden nicht ansprechbar bin, denn ich kann einfach nicht anders sondern muss einfach immer weiterlesen. Gwen ist nach wie vor eine meiner Lieblingsfiguren in der Geschichte. Sie durchläuft weiter eine tolle Entwicklung und stellt sich den Gefahren, statt sich von ihnen zu entfernen. Inzwischen sucht sie das Abenteuer ja fast schon. Auch ihre Gefühle zu Logan werden deutlich. Natürlich war immer klar, was sie für ihn empfindet, aber der Schmerz, von ihm verlassen worden zu sein, sitzt besonders tief und sorgt dafür, dass sie ein Stück weit ernster wird.

Eine neue Figur taucht in dem Buch auf  - Rory. Zu Rory möchte ich gar nicht zu viel verraten. Allerdings kann sich durch sie einiges aus Gwens Vergangenheit klären und auch Rory ist, so wie Gwen am Anfang selbst, eine Person, die anscheinend nicht in die mysthische Welt zu passen scheint. Allerdings aus anderen Gründen.

Logan nimmt in diesem Band nicht die größte Rolle ein, aber eine wichtige. Auch seine Entwicklung und das, was die Übernahme seines Körpers durch Loki hinterlassen hat, ist zu spüren. Gerade das macht ihn aber so sympathisch. Er versucht nicht, sich hinter seiner Stärke zu verstecken sondern versucht, mit sich selbst ins Reine zu kommen.

Auch Gwens Freunde sind nach wie vor eine tolle Truppe, die den Büchern den nötigen Pfeffer gibt. Daphne ist einfach toll, Carson ein stiller aber super Begleiter und auch Oliver und Alexj dürfen nicht fehlen. Selbst Viv und Agrona haben inzwischen eine Rolle, die dafür sorgt, dass sie als böse Schnitter nachvollziehbare Personen werden. Auch wenn das Buch ab und an ein klein wenig vorhersehbar war, war es einfach perfekt. Das einzige Problem ist nun, dass ich wieder ewig auf den nächsten Band warten muss. Wer sich auf die Mythos Academy einlässt, der wird mit Geschichten voller Herzblut und tollen Figuren belohnt. Daher gibt es von mir 5 von 5 Kleeblättern und ein Sternchen für eine meiner absoluten Lieblingsreihen.

Kommentare:

  1. Schöne Rezi :-) Das Buch liegt bei mir auch schon ganz weit auf dem SuB :-)

    PS: Bin gleich mal Leser geworden :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen lieben Dank, da freue ich mich sehr. :)
      Ich konnte es wieder kaum erwarten, endlich wieder von den Mythos-Schülern zu lesen :D

      LG
      Jana

      Löschen
  2. Rory hat mir super gefallen =) Ein wirklich sehr interessanter Charakter. Allerdings fand ich den Zufall etwas zuuu weit hergeholt, dass sie sich plötzlich genau dort und genau unter diesen Umständen über den Weg laufen.

    AntwortenLöschen