Sonntag, 5. Januar 2014

*Rezension* - Susannah - Auch Geister sind romantisch von Meg Cabot

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Susannah-6-Auch-Geister-sind-romantisch/Meg-Cabot/e158710.rhdIch habe mir für dieses Jahr unter anderem vorgenommen, natürlich auch meinen SUB abzubauen und genau deshalb ist mir jetzt das Buch "Susannah - Auch Geister sind romantisch" in die Hände gefallen. Es ist der letzte Band der Susannah-Serie, die ich wirklich gerne gelesen habe. Obwohl das letzte Buch der Reihe schon eine Weile zurückliegt, habe ich dennoch direkt einen schönen Einstieg gefunden.
Susannah ist eigentlich richtig glücklich, denn der Geist Jesse erwiedert ihre Liebe und damit hat sich einer ihrer größten Wünsche erfüllt. Der Wechsler Paul jedoch, ist ebenfalls in Susannah verliebt und tut alles, um sie mit Jesse auseinanderzubringen. Seine neueste Idee besteht darin, in die Vergangenheit zu reisen und den Tod des Geistes zu verhindern, damit dieser Susannah nie kennenlernen kann.

Ich mochte an diesem Buch sehr, dass es nicht nur, wie immer, lustig und leicht flockig geschrieben war, sondern gleichzeitig auch eine Anregung zum Nachdenken gegeben hat. Susannahs erster Impuls, als sie von Pauls Plan erfährt, ist natürlich, diesen zu verhindern. Schließlich möchte sie auf keinen Fall auf Jesse verzichten. Nach und nach beginnt sie, durch den einen oder anderen Denkanstoß, jedoch darüber zu sinnieren, was eigentlich das Beste für Jesse ist. Immer nach dem Motto:
"Was du liebst, lass ziehen, wenn es für dich bestimmt war, kommt es zurück", fängt sie an, ihre eigenen Gedanken zu hinterfragen. Ich mochte die Entwicklung, die Susannah in dem Buch gemacht hat. Ihre Einstellung zu ihrer Aufgabe als Wechsler oder Mittler und ihre Gedanken über die Liebe zeigen, dass sie erwachsen geworden ist. Dennoch hat sie sich ihren Charme und den Spaß am Leben erhalten.

Paul war ja in dem letzten Band ein eher unangenehmer Zeitgenosse. Auch in diesem Buch ist er das noch ein Stück weit geblieben. Gleichzeitig kann er sich aber ebenfalls einer schönen Entwicklung erfreuen, die mir gut gefallen hat. Natürlich darf auch der schöne Jesse nicht fehlen. Der Geist hat ja schon einiges mitgemacht und ist sich selbst immer treu geblieben. Auch der Abschlussband hat daran nicht rütteln können. Die Auflösung der Problematiken und das Ende fand ich wirklich schön und rund und einen tollen Abschluss für eine Serie, die nicht nur für junge Mädchen geeignet ist. Fünf von fünf Kleeblättern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen