Dienstag, 10. Dezember 2013

10. Dezember - der Adventskalender der Büchersüchtigen

Hallo Ihr Lieben,

ich freue mich, dass der Adventskalender der Büchersüchtigen Euch heute auf meinen Blog geführt hat. Ich möchte Euch den Tag etwas versüßen und gebe Euch das Rezept für meine Lieblingsweihnachtskekse. Außerdem habe ich noch eine Buchempfehlung für Erwachsene und eine für Kinder dabei und erzähle Euch etwas über den Weihnachtsmarkt im schönen Berlin.

**

Besonders schön ist die Weihnachtszeit ja immer für die Kinder. Auch ich habe eine Tochter, die ab dem 1. Dezember jeden Tag aufgeregt ihr Türchen öffnet und es kaum erwarten kann, bis endlich Heiligabend ist. Die Zeit bis dahin verkürzen wir uns natürlich sehr gerne mit Büchern. Vielleicht seid Ihr ja auch noch auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsbuch für Kinder. Ich kann Euch da "Laura sucht den Weihnachtsmann" ganz besonders empfehlen.

http://www.luebbe.de/Buecher/Kinder/Details/Id/978-3-8432-0008-0

In diesem Buch geht es darum, dass Lauras Bruder Tommy so gar keine Lust mehr auf Weihnachten hat. Das liegt nicht nur daran, dass seine Eltern ganz im Weihnachtstrubel aufgehen und keine Zeit für Tommy haben. Er stellt auch fest, dass die Weihnachtsmänner auf den Straßen ja gar nicht echt sind und so ist er der Meinung, es gibt gar keinen Weihnachtsmann. Laura möchte natürlich nicht, dass Tommy den Glauben an den Weihnachtsmann verliert und macht sich zusammen mit ihrem Stern auf die Suche nach dem echten Weihnachtsmann.

Auch heute noch, wo meine Tochter schon 9 Jahre alt ist, mag sie das Buch noch immer richtig gerne!

**
Doch nicht nur Kinder stimmen sich mit Büchern gerne auf die Weihnachtszeit ein. Auch Erwachsene brauchen hier die richtige Literatur. Ich habe im letzten Jahr "Das Weihnachtsglas" von Jason F. Wright gelesen und fand das Buch wirklich ganz wunderschön.

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Das-Weihnachtsglas-Roman/Jason-F-Wright/e310978.rhd

Hope ist Journalistin und am Weihnachtsabend kommt sie durch einen Zufall einer großen Geschichte auf die Spur. Sie wird ausgeraubt, steht vor dem Nichts, doch plötzlich findet sie vor ihrer Tür ein Glas gefüllt mit Geld. Woher kommt das Glas und was steckt dahinter? Die Suche nach dem Spender und die Entdeckung einer ganz wunderbaren Ideen mit viel Herz hat mich sehr berührt und richtig schön auf die Weihnachtszeit eingestimmt.

**

Der City-Weihnachtsmarkt in Berlin

Foto: Jana Kühnler
Ich weiß ja nicht wie es Euch geht aber einstimmen kann ich mich auch richtig gut mit einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. In Berlin gibt es davon ja einige. Bekannt ist natürlich der große Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz. Ich mag den City-Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche am Zoologischen Garten aber auch recht gerne. Hier findet Ihr zwar nicht unbedingt den großen Rummel vor, aber die Stimmung ist toll, die Menschen haben Spaß und es gibt immer etwas zu entdecken. Ganz nebenbei könnt Ihr im Europacenter oder auf dem Kurfürstendamm auch noch die restlichen Geschenke still und heimlich besorgen. Schaut doch mal vorbei, es ist wirklich richtig nett.


**

In der Weihnachtsbäckerei 

Arbeit und natürlich die Suche nach den passenden Weihnachtsgeschenken sorgen manchmal dafür, dass gar nicht ausreichend Zeit bleibt, um tolle Plätzchen zu backen. Daher mache ich besonders gern Rezepte, die schnell gehen und dabei dennoch super schmecken. Ich möchte mit Euch heute mein Rezept für Kokosmakronen teilen. Innerhalb von einer halben Stunde seid Ihr mit dem Backen auch schon fertig und könnt die Kekse genießen. Ideal für die schnelle Backaktion vor Heiligabend. 

Das braucht Ihr: 

3 Eier
200 Gramm Zucker
250 Gramm Kokosraspeln

So geht es: 
Heizt Euren Backofen auf 170 Grad vor (ich habe Ober- und Unterhitze), legt auf zwei Bleche Backpapier und stellt diese bereit. Trennt das Eigelb vom Eiweiß und schlagt dies cremig. Mischt die Kokosraspeln mit dem Zucker und hebt das Eiweiß drunter. Nun habt Ihr eine cremige Mischung, die Ihr in kleinen Häufchen auf den Backblechen verteilt. Jetzt müsst Ihr die Makronen nur noch etwas 10 - 15 Minuten backen. Wenn sie knusprig hellbraun sind, sind sie auch schon fertig. Dieses Rezept ist wirklich so einfach, das könnt Ihr auch schon mit kleineren Kindern zusammen machen. 

**

Nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Lesen, beim Backen und beim Schlendern über den Weihnachtsmarkt und wünsche Euch eine besinnliche Vorweihnachtszeit und schöne Feiertag.

Eure

Jana


Kommentare:

  1. Das hast du wirklich schön gemacht! Schon jetzt mein Lieblingsfenster in Kalender. :-)

    Apropos Weihnachtsmarkt: kriegen wir das dieses Jahr hin? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-*
      **
      Ja am 21. wäre doch super oder? Da kommt dann richtig Weihnachtsstimmung auf mit Konzert und Weihnachtsmarkt :)

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Ein toller Beitrag! "Laura" haben meine Kinder auch immer sehr gerne gelesen und den Film fand ich auch wunderschön gezeichnet ♥
    "Das Weihnachtsglas" klingt auch sehr interessant!

    Das Rezept ist ja wirklich super einfach, das könnt ich glatt noch mit meiner Tochter ausprobieren :)

    GLG, A. Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, ich freu mich :)
      *
      Oh ja die Laura Bücher haben wir alle da, die sind einfach echt toll und noch immer der Renner. Das Weihnachtsglas ist wirklich richtig schön und sehr zu empfehlen :)
      **
      Mach das, sie sind wirklich lecker, unsere sind schon wieder alle *lach*

      LG
      Jana

      Löschen
  3. Hach, schnelle Rezepte sind was feines :)
    Ich hab mit Kokos so meine Differenzen, aber meine Mama liebt sie und man kann ja auch mal uneigennützig backen :D

    Liebe Grüße, MissDuncelbunt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja Kokos muss man mögen aber manchmal lassen sich Differenzen auch überbrücken :D

      LG

      Löschen