Donnerstag, 22. August 2013

*Rezension* - Unearthly 3 "Himmelsbrand" von Cynthia Hand

Puh also ich muss schon sagen, dieses Buch ist ein ziemlicher Knaller mit einem echten Feuerwerk am Ende. Lange sehnlichst erwartet und dann fast in einem Rutsch durchgelesen - so muss es einfach sein aber warum bin ich dennoch nicht ganz zufrieden?

Zum Buch: 
Die Engelreihe von Cynthia Hand hat mich von Anfang an begeistert und mit Sehnsucht habe ich Band 3 erwartet - den abschließenden Teil der Serie. In diesem Buch geht es nach wie vor um Visionen, doch dieses Mal steht Angela im Vordergrund. Warum führt ihre Vision Clara, Christian und sie selbst nach Stanford? Was hat es mit dem geheimnisvollen Mann in ihrer Vision auf sich und was passiert eigentlich mit Jeffrey? Auch Samjeeza kommt in dem Buch nicht zu kurz und trägt eine entscheidende Rolle.

Meine Meinung:
Hab ich schon mal erwähnt wie schwierig ich es finde, eine Rezension zu schreiben und dabei nichts zu verraten. Besonders bei diesem Buch fällt es mir sehr schwer, denn am liebsten möchte ich alle meine offenen Fragen hier hinschreiben und auf Eure Antworten warten. Fakt ist: Das Buch ist spannend. Fakt ist aber auch: Es lässt mich unbefriedigt zurück. Gerade Jeffrey, der eine doch recht einschneidende Rolle in den vergangenen Bänden hatte, kommt ein wenig zu kurz. Seine Entwicklung ist nich nachvollziehbar und fast ein wenig trist und grau. Gut gefallen hat mir die Veränderung von Angela. Tatsächlich schafft es die Autorin, Wendungen in diesen Band einzubauen, mit denen ich nicht gerechnet habe.
Tucker, ah Tucker. Mein persönlicher Sweet-home-Alabama-Schnuckel. Ich habe ihn schon in Band 1 geliebt und daran hat sich nichts verändert. Auch in diesem Buch empfinde ich ihn als eine der wichtigsten Personen und ihr könnt sehr gespannt auf seine Entwicklung sein.
Einige Figuren hätte sich die Autorin eigentlich auch schenken können, für mich waren sie irgendwie unpassend, aber gut, das fand ich jetzt nicht so schlimm.
Spannend fand ich auch die Geschichte rund um Samjeeza, der mich wirklich überrascht hat in diesem Buch.
Ihr könnt Euch auf jeden Fall auf sehr gute Unterhaltung freuen.

Mein Fazit: 
Empfehlenswert? Ja! Ich empfehle auch Band 3 dieser Reihe gerne weiter und finde es sehr gut, dass die Autorin hier nicht auf den Zug aufspringt und eine Endlosreihe daraus macht. Dennoch gibt es wegen kleinen Ungeklärtheiten von mir nur 4 von 5 Kleeblättern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen