Donnerstag, 7. Februar 2013

*Yasmins Bücherwelt* - Das magische Baumhaus - Im Tal der Dinosaurier

Heute gibt es auch schon die erste Rezension von uns beiden zu einem der Lieblingsbücher meiner Tochter. Die Reihe hat es ihr wirklich sehr angetan und sie kann die Bücher gar nicht mehr aus der Hand legen. Eigentlich kann man sagen, das magische Baumhaus hat den Knoten endlich platzen lassen, denn ich dachte schon, meine Tochter wäre im Krankenhaus vertauscht worden, da Bücher bisher nur eine nette Abwechslung für sie waren...

1) Was passiert in dem Buch?
Philipp und Anne gehen durch den Wald nach Hause und sehen dann ein Baumhaus und weil sie neugierig sind, klettern sie nach oben. Wer das gebaut hat, weiß ich nicht, aber bestimmt gehört das jemandem. Sie gehen hoch und finden ganz viele Bücher und schauen sich die an. In einem der Bücher ist ein Saurier und Philipp möchte gerne mal so einen in echt sehen. Das sagt er Anne und dann dreht sich das Baumhaus ganz schnell und landet ganz woanders, nämlich im Dinosaurierland. Sie gehen aus dem Baumhaus raus und treffen richtig viele Dinosaurier und manche sind lieb und manche sind nicht so lieb. Philipp hat die ganze Zeit das Buch dabei und schaut immer nach, wie die Saurier eigentlich alle heißen. Dann wollen sie wieder nach Hause und gehen zurück ins Baumhaus und wünschen sich, wieder in dem Wald zu sein. Und das klappt auch zum Glück.

2) Was hat dir gut gefallen?
Das Baumhaus, das fliegen kann und Anne und Philipp sind richtig nette Kinder, die ganz viel wissen wollen. Ich fand auch richtig gut, dass sie so mutig waren und aus dem Baumhaus rausgegangen sind. Ich weiß nicht, ob ich das gemacht hätte. Aber so haben sie ja auch neue Freunde getroffen, also war das eine gute Entscheidung. 

3) Was hat dir nicht so gut gefallen?
Dass ihre Eltern ja nicht wissen, wo Anne und Philipp sind. Auch der böse Dinosaurier war ziemlich gruselig aber ohne ihn wäre es ja nicht so spannend gewesen also war er doch ganz gut. 

4) Wie findest du das Bild auf dem Buch?
Ich finde das Bild richtig schön, denn jetzt weiß ich auch, wie Anne und Philipp aussehen und wie es da aussieht, wo die Dinosaurier gelebt haben. 

5) Was hast du gelernt?
Richtig viel. Ich weiß jetzt, dass es ganz viele verschiedene Saurier gab und nicht alle davon waren böse sondern manche fressen auch keine anderen Tiere. Außerdem sind sie nur dann böse, wenn jemand ihren Kindern etwas tun möchte. 

6) Und was sagt die Mama?
Im Tal der Dinosaurier ist der Auftakt einer langen Reihe, von der wir wahrscheinlich noch jede Menge rezensieren werden, denn diese Reihe hat meine Tochter erst davon überzeugen können, dass lesen Spaß macht. Ich finde es total schön, dass die Kinder beim Lesen gleich noch jede Menge lernen und das auf eine spielerische Art. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet und die Geschichten sind für Jungs und Mädchen gleichermaßen sehr gut geeignet. Von uns gibt es jedenfalls 5 von 5 Kleeblättern!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen