Donnerstag, 22. November 2012

Shoppen und fischen von Emily Giffin

Endlich finde ich mal wieder etwas Zeit, eine Rezension über ein weiteres Buch zu schreiben, das ich fertig gelesen habe. Dieses Mal geht es um "Shoppen und fischen" von Emily Giffin. Es handelt sich um die Fortsetzung des Buches "Fremd fischen", das bereits verfilmt wurde.
In "Shoppen und fischen" steht vor allem die schwangere Darcy im Vordergrund. Nach dem Fiasko mit Dex, der schließlich mit ihrer ehemals besten Freundin Rachel zusammengekommen ist, glaubt Darcy, mit Marcus den Mann ihres Lebens gefunden zu haben und nun ist sie auch noch von ihm schwanger. Sie plant bereits die Hochzeit und stellt Marcus ihren Eltern vor als dieser feststellt, dass er eigentlich gar nicht mehr in Darcy verliebt ist. Es kommt wie es kommen muss und Darcy wird sitzen gelassen und das nicht nur von Marcus, denn auch ihre neue beste Freundin wendet sich direkt von ihr ab, als sie von der Schwangerschaft erfährt. Für Darcy bricht eine Welt zusammen und sie beschließt, nach London zu gehen. In London lebt ihr ehemaliger Klassenkamerad Ethan, bei dem sie sich einfach erst mal einquartiert. Auch wenn dieser alles andere als begeistert ist, lässt er die flippige Darcy jedoch gewähren.
 
In London macht sie direkt da weiter, wo sie aufgehört hat und stürzt sich hinein in die bunte Shoppingwelt. Als sie sich schließlich noch in ihren Gynäkologen verliebt, scheint die Welt wieder in Ordnung zu sein. Doch dann erfährt Darcy, dass sie Zwillinge bekommt und dazu kommen schließlich noch die Gefühle für Ethan, die alles noch viel komplizierter machen...
 
In meinen Augen ist "Shoppen und fischen" deutlich besser gelungen als der erste Roman. Auch wenn es hier kaum etwas über Darcy und Dex zu lesen gibt, fehlt es jedoch nicht eine Seite an Unterhaltung. Allerdings ging mir hier die Hauptprotagonistin teilweise doch etwas auf die Nerven, denn ihre Naivität kannte keine Grenzen. Die Zeit in London hilft Darcy jedoch, sich zu ändern und bald steigen auch bei mir die Sympathiepunkte für Darcy an.

Mein Fazit
 
Wer Lust auf einen ebenso amüsanten wie unterhaltsamen Roman hat, der liegt mit "Shoppen und fischen" genau richtig. Es ist nicht unbedingt notwendig, die Vorgeschichte zu kennen, da diese immer wieder im Roman kurz beschrieben und erläutert wird. Ich kann Euch jedoch nicht empfehlen, vor dem Lesen des Buches den Film "Fremd fischen" zu schauen, da er einige Vorstellungen der Charaktere deutlich negativ beeinflussen kann.

Kommentare:

  1. wann wird dieses buch verfilmt???????

    AntwortenLöschen
  2. Weiß man schon ob der Teil verfilmt wird?

    AntwortenLöschen